Vor jeder Aufführung eine Stunde zuvor Theater-Kasse & Apéro – Bar geöffnet!

Innige Rugguseli und neckende Ratzliedli, frisch gewürzt mit Beatbox und Rap. Das ist der Hitzige Appenzeller Chor. Seit der Olma 2006 steht die Truppe in der Innerrhodertracht mit viel Herzblut auf der Bühne. Es ist nicht einfach, die neun jungen Leute musikalisch einzuordnen. Ausgangspunkt ist ganz klar das Traditionelle. Doch dabei lassen es die kreativen Köpfe nicht bleiben. Frech folgt auf den Appenzellerdialekt Englisch, und das brave Strammstehen im Halbkreis löst sich in eine bewegte Show auf. Für Ohren und Augen eine Weide. Aus Altbekanntem wird plötzlich Unerwartetes und Witziges, Hitziges. Ein Ausflug aus dem Alltag, der überrascht, ab und zu auch nachdenklich stimmt, aber vor allem die Lachmuskeln fordert.

Share

Keine Kommentare

Schreiben Sie als erster einen Kommentar...

Kommentar schreiben (Email wird nicht publiziert)

*Ihre Email ist nicht sichtbar