Vor jeder Aufführung eine Stunde zuvor Theater-Kasse und Apero-Bar geöffnet

volljährig

Die fünf Bliss-Männer sind erwachsen geworden, behaupten böse Zungen. Doch sind die ewigen Kindsköpfe wirklich reifer geworden? In ihrem neusten Programm stehen sie jedenfalls mitten im Leben – und manchmal auch etwas daneben. 

Die Sänger begeben sich zurück in eine Zeit, als die Musik ab Kassette kam, der Schnurrbart allgegenwärtig war und die erste Liebe noch real beim Flaschendrehen und nicht digital auf Instagram gefunden wurde. 

Lausbübisch und noch immer leicht pubertierend öffnet Bliss das Tagebuch von 20 Jahren Bandgeschichte und nimmt sich schonungslos selber auf’s Korn. 

Die Herren zollen den musikalischen Helden ihrer Jugend Respekt und blasen zum Frontalangriff auf das Trommel- und Zwerchfell des Publikums. 

Eine Entertainment-Show mit Kult-Potential, ganz ohne Reue, aber mit einem Schuss Nostalgie. Willkommen zum Rückblick mit Ausblick. 

Share

Keine Kommentare

Schreiben Sie als erster einen Kommentar...

Kommentar schreiben (Email wird nicht publiziert)

*Ihre Email ist nicht sichtbar